75 Jahre Hiroshima und Nagasaki mahnen – Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot jetzt!

 

Mahnwache, 6.08.2020, 11 Uhr, Landtag des Saarlandes

Die Jahrestage der Atombombenabwürfe auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki jähren sich im August zum 75. Mal. 65.000 Menschen verdampften und verbrannten auf der Stelle, mehr als 200.000 Menschen starben noch bis zum Jahresende. Diese Opfer mahnen uns, die katastrophalen humanitären Folgen von Atomwaffen zu erkennen und für eine Welt ohne Atomwaffen einzustehen. Doch es gibt auch heute noch mehr als 13.000 Atomwaffen weltweit. Es ist höchste Zeit, dass Atomwaffen endlich verboten und abgerüstet werden!

fotoaktion-hiroshima-und-nagasaki-mahnen-3565Das Friedensnetz Saar wird am Donnerstag, den 6. August 2020, dem Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima um 11 Uhr eine Mahnwache vor dem Landtag des Saarlandes durchführen.

Wir fordern die Landtagsfraktionen auf, eine Gesetzesinitiative im Bundesrat einzubringen, die

  • den Abzug aller Atomwaffen und damit den Verzicht auf die nukleare Teilhabe Deutschlands umfasst, sowie
  • den Beitritt Deutschlands zum UN-Vertrag zum weltweiten Verbot aller Atomwaffen beschließt.

Verhindern wir gemeinsam einen neuen atomaren Rüstungswettlauf!

Machen wir den Weg frei für mehr Ressourcen für Klima, Gesundheit, Bildung und Soziales!

Neue Perspektiven für die Sicherheitspolitik der Zukunft!

Abrüstung statt Aufrüstung!

Zum Redebeitrag von Horst-Peter Rauguth, Geistlicher Beirat pax christi Deutschland

Fotos von Artur Moses, Patric Bies und Thomas Hagenhofer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s